Biographie DVD e-mail Discographie    Fotos  
            Full Information
Klaus Stoll DVD
 
 
Im Mai 1943 in Rheydt/Rhld. als Sohn des
Kontrabassisten Karl Stoll geboren, erlernte
Klaus Stoll seit seinem 12. Lebensjahr das
Spiel des Kontrabasses, zunächst bei seinem
Vater und danach bei Heinz Detering
in Köln. Noch während seiner Studien-
zeit wurde er 1959 Mitglied der
"Niederrheinischen Sinfoniker". Im
Jahr 1965 beriefen ihn die "Berliner
Philharmoniker"; deren erster Solo-
bassist er seit 1992 ist.
Seit etwa 1971 verzeichnet Klaus Stoll eine
weltweite Karriere als Solist und Kammermusiker,
in deren Verlauf er bei vielen Festivals auftrat, wie
bei den Salzburger Festspielen, den Internationalen
Musikfestwochen in Luzern, den Festivals von
Helsinki, Aldeburgh, Echternach, Santander,den Wiener und Berliner Festwochen, dem Rheingau-Festival, etc.wobei er vielfach von renommierten Orchestern begleitet wurde. Etwa 60 zeitgenössische Werke hat Stoll zur Uraufführung gebracht.
Sein besonderes Interesse liegt seit Längerem der frühen -und barocken Musik, wobei er mit den "Berliner Barock Solisten" permanent konzertiert. Daneben wirkt er mit hervorragenden Musikerkollegen wie Heinz Holliger, Maurice Bourgue, Christiane Jaccotet, Nikolaus Harnoncourt, Thomas Zehetmair, Andras Schiff, Bruno Canino, Rainer Kussmaul, Emanuael Pahud und anderen regelmäßig zusammen.
Eine Reihe von mehr als sechzig Cds dokumentieren sein solistisches wie kammermusikalisches Wirken.
Click for Download Full Full Curriculum vitae of Klaus Stoll
Full Curriculum vitae Download >>>
 
 
2007 Klaus Stoll copyrights